Navigieren in Hochbahn

Hauptnavigation

Auszubildende der HOCHBAHN posieren vor einer U-Bahn

Lernen Sie uns kennen

Elektro-Lady im Einsatz

Erfahrungsbericht Ausbildung zur Elektronikerin für Geräte und Systeme
Auszubildende zur Elektronikerin für Geräte und Systeme Jasmin Pahl
HOCHBAHN

„Das Arbeiten mit Elektronik ist einfach mein Ding, da man immer wieder vor neuen Herausforderungen steht. Ich bin über die HOCHBAHN-Website auf die Ausbildung aufmerksam geworden. Wichtig war mir schon, dass die HOCHBAHN ein sehr bekannter und sicherer Arbeitgeber ist. Der Bewerbungsprozess ist gut organisiert und die Nervosität wird einem schnell genommen.  

Die Ausbildung zur Elektronikerin ist sehr vielfältig. Im ersten Lehrjahr war sie noch sehr theorielastig, aber man muss ja auch erst mal einiges lernen. Mit der Zeit wird man dann immer öfter im Betrieb eingesetzt und kann viele Praxiserfahrungen sammeln. Meistens fährt man mit den Kolleg*innen an diverse U-Bahn- und Bushaltestellen und repariert, montiert oder wartet die Gerätschaften vor Ort. Wir sind aber auch viel in der Werkstatt, um die ausgebauten Teile zu pflegen und instand zu setzen.  

Die Betreuung hier finde ich super, weil man in jeglicher Form unterstützt wird. Unser Ausbilder und andere Kolleg*innen fragen sehr oft, ob es uns gut geht und wie es bei uns gerade so läuft, sodass man hier wirklich das Gefühl hat, dass wir nicht ,nur die Azubis‘ sind. 

Meine Erwartungen wurden bisher jedenfalls definitiv erfüllt. Ich würde gern bei der Hochbahn bleiben und irgendwann dann meine Technikerin und/oder Meisterin machen.“ 


Jasmin Pahl (21), Ausbildung zur Elektronikerin für Geräte und Systeme 

Unsere Jobs

Jetzt bei der HOCHBAHN einsteigen und bewerben: Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote.

Zu den Stellenangeboten