Navigieren in Hochbahn

Hauptnavigation

Die Baustelle der U3 in der Mönckebergstraße im Sommer 2021

U3 Innenstadt

Modernisierung der U-Bahn im Herzen Hamburgs

Alle Informationen zusammengefasst

Vor über 100 Jahren entstand im Herzen Hamburgs rund um die Alster der erste U-Bahn-Ring mit 23 Haltestellen. Zehntausende Hamburgerinnen und Hamburger sowie Gäste aus aller Welt sind hier auch heute noch mit der Linie U3 unterwegs.

Damit unsere U3 den Fahrgästen auch in den kommenden Jahrzehnten zuverlässig kurze Wege in der Innenstadt bietet, führt die HOCHBAHN auf der Strecke zwischen Hauptbahnhof und Baumwall noch bis Frühsommer 2022 umfangreiche Baumaßnahmen durch. Diese sind für den sicheren und weiterhin reibungslosen U-Bahn-Betrieb unbedingt notwendig.

Der Betrieb auf der U3 war 14 Monate lang zwischen Hauptbahnhof (Süd) und Baumwall unterbrochen. Am 28. März hat die U3 jedoch auf ganzer Strecke wieder Fahrt aufgenommen - und bedient die komplett sanierten und modernisierten Haltestellen Rathaus und Rödingsmarkt wieder! Die Haltstelle Mönckebergstraße ist - wie geplant - seit 31. Mai mit neuen Aufzügen und komplettem neuen Zugang frisch saniert wieder nutzbar. Damit sind alle U-Bahn-Haltestellen im zentralen Innenstadtbereich barrierefrei ausgebaut.

Herzstück des Projekts war die vollständige Erneuerung des U-Bahn-Trogs, also des Tunnelausgangs der U3, am Mönkedamm.

Nahezu sämtliche Projektbestandteile unterliegen dem Denkmalschutz. Dies und die enge unterirdische und oberirdische Bauumgebung verlangten besondere Sorgfalt. Die Investitionen in die Sanierung und den barrierefreien Ausbau der U3 in der City betragen insgesamt rund 86 Millionen Euro.

Im Jahr 2022 sind dann alle U-Bahn-Haltestellen im zentralen Innenstadtbereich barrierefrei ausgebaut.

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Anliegen zum Projekt „U3 Innenstadt"?

Dann wenden Sie sich gerne an:

HOCHBAHN-Kundendialog
Telefon: 040/32 88-27 23 (Mo-Fr 9-18 Uhr)
E-Mail: info@hochbahn.de
Hamburger Hochbahn AG, Steinstraße 20, 20095 Hamburg