Navigieren in Hochbahn

Hauptnavigation

Die Baustelle der U3 in der Mönckebergstraße im Sommer 2021

U3 Innenstadt

Buslinienführung im Zeitraum 1. September bis voraussichtlich 24. November 2021
Lageplan Buslinienverlauf in der Hamburger Innenstadt
  • Die aktuelle Linienführung bleibt zunächst bestehen, jedoch wird der Speersort (Bereich vor der Kita St. Petri) entlastet: die Linien 6, 16 und 17 werden künftig aus der Steinstraße kommend geradeaus durch die Domstraße zur Willy-Brandt-Straße (bzw. die 6 von der Steinstraße über „Alter Fischmarkt“ mit dort eigenenr Haltestellen weiter Richtung Speicherstadt) geführt. Hierfür richtet der LSBG zum 1. September (mit Baumaßnahmen ab 9. August) drei temporäre Haltestellen in der Domstraße ein: in westlicher Fahrtrichtung gegenüber der bestehenden Haltestelle Speersort (Mö) sowie in westlicher und östlicher Fahrtrichtung zwischen Große Reichenstraße und Willy-Brandt-Straße.
  • Gleichzeitig müssen durch den barrierefreien Ausbau der U-Bahn-Haltestelle Rathaus und die damit verbundene Einbahnstraßenregelung am Rathausmarkt und in der Rathausstraße die Buslinien 3, X35 , 31 und 37 in Richtung Hauptbahnhof umgeleitet werden: aus dem Gr. Burstah über Neß, Börsenbrücke, Große Reichenstraße zur Domstraße und in die Steinstraße. Diese Linien bedienen dann die Haltestelle Speersort (Mö) in der Domstraße mit – anstelle des Speesort vor St. Petri.
  • Außerdem ist in dieser Zeit der zentrale Nachtverkehrsanschluss (Nachtbushaltestellen) in dieser Zeit (bis auf die Linie 601) verlegt nach Speersort/ Domstraße/ Schmiedestraße. Die vereinzelten an „Rathausmarkt“ (bisher Hst. am Westportal der Petrikirche bzw. Rathausstraße) endenden Busse der Linie 3 enden dann an der Haltestelle Speersort (Mö) in der Straße Alter Fischmarkt (Haltestelle der Linie 6 Richtung Speicherstadt) Domplatz und verkehren als Leerfahrt temporär durch Kattrepel und Schopenstehl Gr. Reichenstraße (montags bis freitags von 6:30 bis 20:16 Uhr etwa alle 10 Minuten). Orientierungspläne an den Haltestellen werden Auskunft über die Abfahrtshaltestellen der Nachtbusse geben.


Hintergrundinformationen zu dieser Phase

  • Bislang war in der Domstraße Höhe Speersort zu wenig Platz, um eine für alle (dort bisher fahrenden) Linien ausreichend lange Haltestelle einrichten zu können. Um die Anzahl der Busse durch Aufteilung der Buslinien reduzieren zu können, werden vom LSBG temporäre Haltestellen im weiteren Verlauf der Domstraße gebaut. Dadurch ist eine kürzere und damit in der Domstraße (Höhe Speersort) verortete Haltestelle realisierbar.
  • Die Verlegung von Buslinien von der Steinstraße zurück in die Mönckebergstraße ist noch nicht wieder möglich, da
    • umfangreiche Anpassungen (u.a. der Ampelschaltungen) an der Kreuzung Mönckebergstraße/Steintorwall notwendig sind: Die Kreuzung ist aktuell darauf optimiert, den Busverkehr vom Steintorwall reibungslos rechts auf die Steintorbrücke abbiegen zu lassen und umgekehrt. Für die nächste Phase muss aber verkehrlich wieder zusätzlich die Verbindung zwischen Steintorbrücke und Mönckebergstraße funktionieren. Geplanter Fertigstellungszeitpunkt der Arbeiten ist der 24. November.
    • eine Bushaltestelle auf der Steintorbrücke gebaut wird. Diese dient auch der Andienung von neuen Aufgängen von den Bahngleisen auf die Steintorbrücke, die aktuell die Deutsche Bahn dort baut.
  • In dieser Zeit bleibt die Vollsperrung der Mönckebergstraße im Baustellenbereich noch aufrechterhalten. Diese wird die HOCHBAHN für den barrierefreien Ausbau der U3-Haltestelle Mönckebergstraße nutzen.