Der Störungsticker zieht um

WhatsApp stellt den Dienst ein - die HOCHBAHN macht weiter

Wechseln Sie jetzt zu Telegram oder Notify!

 

Wissen, wenn was los ist. Seit Sommer 2017 sind die Fahrgäste der HOCHBAHN mit Ihrem Smartphone bestens informiert. Per Push-Nachricht gibt's Störungsmeldungen der vier Hamburger U-Bahn-Linien einfach und kostenlos per WhatsApp oder Telegram. Nun stellt der Messenger-Dienst WhatsApp den Newsletter-Versand ein. Davon betroffen ist auch der Störungsticker der HOCHBAHN, den es ab 6. Dezember nicht mehr via WhatsApp geben wird.

Für Telegram-Nutzer ändert sich nichts!

Damit unsere Fahrgäste auch weiter unkompliziert checken können, wo es auf Ihrer U-Bahn-Linie mal klemmt, bieten wir zwei Alternativen. Neben Telegram, wo wir schon seit dem Start unseren Störungsticker anbieten, kommt nun Notify hinzu. Mit der kostenlosen App können User News von Unternehmen oder Medien abonnieren - jetzt auch von der HOCHBAHN.

 

► Wenn Sie also unseren U-Bahn-Störungsticker bislang per WhatsApp empfangen haben, steigen Sie doch jetzt einfach, kostenlos und schnell zu Telegram oder Notify um.

 

Einfach hier anklicken und kostenlos anmelden:

Telegram oder Notify - Sie haben die Wahl

Ab dem 6. Dezember 2019 wird es keine Benachrichtigungen der HOCHBAHN mehr über WhatsApp geben. Laden Sie sich deshalb am besten schon jetzt die Telegram- oder Notify-App herunter. So sind Sie unterwegs in Hamburgs U-Bahnen bestens informiert.