Der Tunnel

Der Tunnel, durch den die U3 seit über 100 Jahren fährt, muss saniert und an einigen Stellen von außen abgedichtet werden. Zwischen Mönckebergstraße und Adolphsplatz sind auf einer Gesamtlänge von 861 Metern insbesondere schadhafte und durchfeuchtete Stellen an Decken und Wänden dauerhaft gegen Feuchtigkeit zu schützen.

Die Arbeiten können größtenteils unterirdisch und damit ohne Einschränkungen für den oberirdischen Straßenraum und den Verkehr stattfinden. An drei Orten muss die Oberfläche jedoch geöffnet werden, um die darunterliegende Decke des U-Bahn-Tunnels freilegen und abdichten zu können: Am Adolphsplatz (Februar bis Oktober 2021), Große Johannisstraße (September 2021 bis April 2022) und am Rathaus (Erweiterung des bestehenden Baufelds für den barrierefreien Ausbau - Juni 2021 bis April 2022).
 

Historisches Bild des Tunnelbaus im Jahr 1908
Historischer Rückblick: Der Tunnelbau im Jahr 1908. © HOCHBAHN