Arbeiten bei der HOCHBAHN

Um gemeinsam viel zu bewegen, braucht es den richtigen Antrieb.

              

Karriere in Hamburg bei der HOCHBAHN
Gute Aussichten: Arbeiten bei der HOCHBAHN
© HOCHBAHN

Wir fahren einiges auf, damit unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich in unserem Unternehmen und darüber hinaus wohl fühlen. Mit unserem hauseigenen Tarifvertrag bieten wir ihnen faire Arbeitsbedingungen und sorgen ebenso für die stetige Weiterbildung in allen Bereichen.

Die Gesundheit unseres Teams liegt uns genauso am Herzen, wie mit unserer betrieblichen Altersvorsorge einen Beitrag für ein sorgenfreies Leben im Alter zu ermöglichen. Klicken Sie sich durch und erfahren Sie, was die HOCHBAHN alles zu bieten hat ...

 

Für unsere Fahrgäste bewegen wir viel. Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch. Mit unseren Arbeitszeitmodellen haben sie die Möglichkeit, Beruf und Privatleben bestmöglich in Einklang zu bringen:

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt bei der HOCHBAHN 39 Stunden, die je nach Tätigkeit unterschiedlich gestaltet ist.

 

• Gleitzeit
Die Arbeitszeit für den Verwaltungsbereich kann bei der HOCHBAHN im Zeitraum von 6 Uhr bis 19 Uhr weitgehend individuell eingeteilt werden (im Handwerksbereich gibt es teilweise hiervon abweichende Regelungen).

 

• Schichtdienst
Der Bus- und U-Bahn-Verkehr in Hamburg rollt (fast) rund um die Uhr an allen 365 Tagen im Jahr. Um eine so hohe Taktung gewährleisten zu können, muss nicht zuletzt auch im HOCHBAHN-Betriebsdienst alles nach Fahr- bzw. Schichtplan laufen. 

 

> Schichtdienst als Busfahrerin und Busfahrer:
6/3-Rhythmus (6 Tage arbeiten, 3 Tage frei)

 

> Schichtdienst als Zugfahrerin und Zugfahrer:
6/4-4/2-Rhythmus (6 Tage arbeiten, 4 Tage frei; 4 Tage arbeiten, 2 Tage frei)

 

• Langzeitkonto

Mehr Flexibilität, mehr Ich. Das sogenannte Langzeitkonto bietet unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusätzliche Möglichkeiten zur Aus- und Umgestaltung ihrer Arbeitszeit. So können sie z. B. Teile ihres Jahresurlaubs, der Gleitzeitstunden oder auch Einmalzahlungen in Zeitguthaben umwandeln. Darüber hinaus kann das Langzeitkonto auch für einen "vorzeitigen" Ruhestand oder zum Langzeiturlauben genutzt werden.

 

• Urlaub

Mit 30 Urlaubstagen im Jahr sichert die HOCHBAHN ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weit mehr als die gesetzlich vorgeschriebenen Urlaubstage zu.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an verschiedensten Orten bei uns im Einsatz:

  • auf einem unserer Betriebshöfe: Alsterdorf, Wandsbek, Harburg, Hummelsbüttel oder Langenfelde
  • in einem kaufmännischen Bereich im Hochbahnhaus (Steinstraße)
  • oder in einer unserer Werkstätten: Kellinghusenstraße, Saarlandstraße, Farmsen oder Hellbrookstraße

 

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten Hamburg am Laufen - und wir sie intern immer auf dem Laufenden.

 

• Mitarbeiterzeitung: "Mensch, HOCHBAHN" blickt jeden zweiten Monat hinter die Jobkulissen und berichtet über Spannendes aus der HOCHBAHN-Welt.

• Intranet: Alle Hochbahnerinnen und Hochbahner haben Zugriff auf das unternehmenseigene Intranet und werden hier mit News, Terminen und Arbeitsvorlagen versorgt.

• Ideenmanagement: Mit engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern immer eine Idee weiter. Jede und jeder aus unserem rund 6.000-köpfigen Team ist herzlich eingeladen, den stetigen Verbesserungsprozess der HOCHBAHN mitvoranzubringen und seine Vorschläge einzureichen.

 

Mit ihrem Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterausweis haben HOCHBAHN-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, all unsere Verkehrsmittel kostenlos zu nutzen. Darüber hinaus kann eine vergünstigte HVV-Proficard erworben werden. Zusätzlich bieten wir attraktive Konditionen für die Ehepartnerin oder den Ehepartner und Kinder.

Nach zweijähriger Zugehörigkeit zum Unternehmen profitieren die meisten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von einer automatischen Mitgliedschaft in der HOCHBAHN-Pensionskasse. Die Beiträge – insgesamt fünf Prozent des Grundgehaltes – werden jeweils zur Hälfte von der HOCHBAHN und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eingezahlt.

Hausgemacht! Wesentliche Arbeitsgrundlage für die HOCHBAHN-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die mit der Gewerkschaft ver.di abgeschlossenen Haustarifverträge.

Die HSG (Hanseatische Siedlungs-Gesellschaft mbH) ist eine 100-prozentige Tochter der Hamburger Hochbahn AG und verfügt über mehr als 2.000 Wohnungen in verschiedenen Stadtteilen Hamburgs sowie in Reinbek. Sie ist für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz, indem sie im Bedarfsfall Wohnungen für sie bereitstellt.

An verschiedenen Standorten können unsere Kolleginnen und Kollegen in HOCHBAHN-eigenen Bistros zu günstigen Konditionen essen. Darüber hinaus steht an allen Standorten eine Pantry zur Verfügung, also eine kleine Küche, in der auch mitgebrachte Mahlzeiten zubereitet und gegessen werden können.

Gesundheit und Wohlbefinden sind die besten Voraussetzungen für Leistungsfähigkeit und Freude am Job. Darum sind wir auch auf dieser Schiene mit verschiedensten Angeboten für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Start.

Und das nicht nur von Berufsanfang an, sondern auch über das Arbeitsleben hinaus. So bietet unter anderem das HOCHBAHN-Programm GESUNDHEITplus vielfältige Möglichkeiten, eine gesunde Balance zu finden – und fit zu bleiben.

 

 

Für die berufliche und persönliche Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fahren wir einiges auf. Zum Beispiel ein umfangreiches internes Weiterbildungsprogramm – für Hochbahnerinnen und Hochbahner aus sämtlichen Bereichen genauso wie für Führungskräfte und Auszubildende im Speziellen.

Den jeweiligen Bedarf leiten wir nicht zuletzt aus Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterbefragungen sowie regelmäßigen Feedback- und Potenzialgesprächen ab. Neben fachlicher Qualifikation stehen unter anderem die Weiterentwicklung von sozialen sowie Führungskompetenzen auf dem Fahrplan.

Um sich auch über den Job hinaus weiterzuentwickeln, bietet die HOCHBAHN zudem das umfangreiche FREIZEITplus-Programm. Und auch schon zum Jobstart fördern wir unsere Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger – und zwar zunächst dabei, die HOCHBAHN-Welt zu entdecken. Dabei gibt’s spannende Einblicke in spannende Unternehmensbereiche.