Top Navigation Teaser

>> mehr Sichtbar

Seiten Eigenschaften

Beschreibungstext für Listeneinträge... [/IfEditMode]

Förderpreis

Förderung durch die Max-Brauer-Stiftung

Die Bürgermeister Dr. h.c. Max-Brauer-Stiftung für Begabtenförderung vergibt Förderpreise für hervorragende schriftliche Studien- oder Examensarbeiten zum Themenkomplex „Der öffentliche Personennahverkehr und seine Unternehmen als Dienstleister für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und individuelle Mobilität in der Region Hamburg“.

 

Preisverleihung Max-Brauer-Preis für engagierte Studenten bei der HOCHBAHN
Preisverleihung Max-Brauer-Preis © HOCHBAHN

Für den alle zwei Jahre ausgeschriebenen Wettbewerb können Arbeiten aus allen Fachgebieten eingereicht werden, die Fragestellungen des öffentlichen Personennahverkehrs in der Region Hamburg behandeln. Möglich sind z. B. verkehrspolitische, volks- oder betriebswirtschaftliche, ingenieurwissenschaftliche, betrieblich-technische, personalwirtschaftliche oder Umweltschutz-Themenstellungen.

Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro.

Preisverleihung Max-Brauer-Preis © HOCHBAHN

Die Verleihung der Preise erfolgt im Rahmen einer festlichen Veranstaltung mit Vertretern von Hochschulen sowie aus Wirtschaft, Politik und Presse. Die Verfasserinnen und Verfasser der Arbeiten können Einzelpersonen oder auch ein Team sein. Voraussetzung ist, dass die Wettbewerbsteilnehmerinnen und Wettbewerbsteilnehmer vor dem derzeitigen Studium bereits berufstätig gewesen sind oder eine Berufsausbildung abgeschlossen haben, allerdings kann auch eine Tätigkeit neben dem Studium berücksichtigt werden.

Die „Bürgermeister Dr. h.c. Max-Brauer-Stiftung für Begabtenförderung“ wurde 1961 von der HOCHBAHN in Andenken an Ihren Aufsichtsratsvorsitzenden und den langjährigen Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Max Brauer, gegründet. Der Zweck der Stiftung ist, die Ausbildung und Förderung von Nachwuchskräften zu unterstützen, die mit wissenschaftlichen Arbeiten zur Fortentwicklung des Öffentlichen Nahverkehrs in Hamburg beitragen.

 

Bewerben Sie sich mit Ihrer Arbeit bis spätestens 31. Dezember 2018!

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass keine Stipendien von der Stiftung vergeben werden. Weitere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen finden Sie hier:

Ihr Ansprechpartner:
Hamburger Hochbahn AG
Dipl.-Volkswirt Michael Eggerstedt
Steinstraße 20
20095 Hamburg
Telefon: 040/3288-2602
E-Mail: michael.eggerstedt@hochbahn.de

© Hamburger Hochbahn AG 2017