HOCHBAHN passt Busfahrpläne an Sommerferien an

Betrieb und Kunden | 19.07.2016

• Nachfragegerechte Anpassung an niedrigeres Fahrgastaufkommen
• 10-Minuten-Takt auf 13 Buslinien zwischen 21. Juli und 31. August 2016



Für den Zeitraum vom 21. Juli bis zum 31. August 2016 gilt wieder der Sommerferien-Fahrplan der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN). Auf insgesamt 13 Buslinien wird das Angebot an die deutlich schwächere Fahrgastnachfrage angepasst.


Im vergangenen Jahr reagierte die HOCHBAHN erstmals auf die deutlich geringeren Fahrgastzahlen während der Sommerferien. Untersuchungen hatten ergeben, dass während der morgendlichen Verkehrsspitzen ein Rückgang gegenüber dem Jahresmittel um bis zu 25 Prozent zu beobachten ist. Am Nachmittag ist der Unterschied etwas geringer. Neben den Einsparungen an laufenden Betriebskosten in Höhe von gut 400.000 Euro sprechen auch die Kundenreaktionen sowie die Beobachtung der Fahrgastzahlen im vergangenen Jahr für die Weiterführung des Programms in diesem Sommer.


Die Anpassungen werden in der Regel nur dort vorgenommen, wo Busse häufiger als im 10-Minuten-Takt verkehren. Sichergestellt ist damit auf diesen Buslinien, dass in den Hauptverkehrszeiten alle 10 Minuten ein Bus fährt. Die Anpassungen betreffen wie im Vorjahr die MetroBus-Linien 4, 6, 8, 10, 13, 23, 26, 27 sowie die StadtBus-Linien 114, 118, 143, 178 und 263. Die Aushänge an den Haltestellen werden in dem Zeitraum entsprechend aktualisiert. Für die übrigen rund 80 HOCHBAHN-Buslinien bleibt der Fahrplan unverändert.