Wochenend-Sperrung der U3 am 25./26. Juli

Betrieb und Kunden | 23.07.2015

  • Busse statt Bahnen zwischen Rathaus und Berliner Tor
  • Grund der Sperrung sind Bauarbeiten der Deutschen Bahn
  • Zum Sommerdom oder St. Pauli-Auftaktspiel auch U2 (Messehallen) nutzen



Von Sonnabend, 25. Juli, ca. 0.30 Uhr, bis Sonntag, 26. Juli, Betriebsschluss, fahren auf der Linie U3 zwischen den Haltestellen Rathaus und Berliner Tor in beiden Richtungen Busse statt Bahnen. Grund hierfür sind Bauarbeiten der Deutschen Bahn AG am Hauptbahnhof.

Als Ersatzverkehr verlängert die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) die Metrobuslinie M5 über die reguläre Endhaltestelle Hauptbahnhof/ZOB hinaus bis zum Berliner Tor. Fahrgäste haben demnach ab der Haltestelle Rathaus die Möglichkeit, mit der M5 die U3-Haltestellen Mönckebergstraße, Hauptbahnhof und Berliner Tor zu erreichen. Die Fahrzeit kann sich je nach Verkehrslage um bis zu 20 Minuten verlängern. Alternativ können Fahrgäste auf die U2/U4 über Berliner Tor beziehungsweise Jungfernstieg ausweichen.

Am Sonnabend wird das Millerntor bzw. das Heiligengeistfeld zum Anziehungspunkt für viele Fahrgäste werden. Wer zum Auftaktspiel von St. Pauli oder zum Sommerdom fahren möchte, erreicht sein Ziel alternativ auch über die U2 mit Aus- oder Einstieg an der Haltestelle Messehallen.