Ab 2.11.: Manshardtstraße beidseitig gesperrt

Betrieb und Kunden , Infrastruktur | 22.10.2020

  • Grund: Bauarbeiten zur Verlängerung der U4 auf die Horner Geest
  • Vollsperrung voraussichtlich bis Mitte 2022

Im Rahmen der bauvorbereitenden Maßnahmen für die Verlängerung der U4 auf die Horner Geest finden seit Juli 2020 Leitungsverlegungen in der Manshardtstraße statt. Seither ist die Straße eingeschränkt befahrbar. Die betroffenen Buslinien werden bereits umgeleitet. Die Umleitung gilt bis zum Ende der Bauarbeiten im Jahr 2026.

Ab dem 2. November wird die Manshardtstraße auf dem Abschnitt zwischen Speckenreye und Rudolf-Roß-Allee beidseitig gesperrt. Die Stoltenstraße wird an der Mündung zur Manshardtstraße zur Sackgasse. Der Verkehr wird über Hermannstal/Legienstraße umgeleitet. Anliegerparkplätze sind weiterhin erreichbar. Fuß- und Radwege werden an der Baustelle entlanggeführt.

Mit der U4-Verlängerung erhält die Horner Geest einen leistungsfähigen ÖPNV-Anschluss. Rund 13 000 Menschen werden so erstmalig fußläufig an das Hamburger Schnellbahnnetz angebunden. Für die rund 2,6 km lange Strecke werden zwei neue Haltestellen „Stoltenstraße“ und „Horner Geest“ gebaut.