HOCHBAHN sucht 46 Nachwuchskräfte

Unternehmen | 31.08.2017

  • Gesucht: Elektroniker, Mechatroniker, Gleisbauer, Ingenieure, Kaufleute
  • Neuer Studiengang, Busfahrer als Ausbildungsberuf, Ausbildung in Teilzeit
  • Ziel: Mehr weibliche Nachwuchskräfte in technischen Bereichen

Im kommenden Jahr wird die HOCHBAHN insgesamt 46 Nachwuchskräfte als Auszubildende und duale Studenten einstellen. Das ist ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Ausbildungsjahr 2017, das morgen mit 35 Auszubildenden und dualen Studenten offiziell startet. Traditionell beginnt die Ausbildung bei der HOCHBAHN nach den Sommerferien mit einer Teambildungswoche für alle Nachwuchskräfte. Erst danach teilt sich die Gruppe auf die einzelnen Ausbildungsberufe und Studiengänge auf.


Im kommenden Jahr gibt es viele neue Angebote. So wird mit Blick auf das Großprojekt U5 der Studiengang Bauingenierwesen in Zusammenarbeit mit der Hochschule 21 angeboten. Bis zu acht Auszubildende können sich als Fachkraft im Fahrbetrieb für den Job als Busfahrerin und Busfahrer qualifizieren. Weiterhin gesucht: Nachwuchskräfte für Elektrotechnik, Mechatronik, Industriemechanik und Verkehrsservice. Das Ziel der HOCHBAHN ist es, den Anteil weiblicher Nachwuchskräfte in den kommenden Jahren deutlich zu erhöhen.


Weiterführende Informationen zu den Ausbildungsberufen und den dualen Studiengängen sind auf hochbahn.de und unter dialog.hochbahn.de zu finden. Darüber hinaus wird die HOCHBAHN die Möglichkeiten auch auf folgenden öffentlichen Veranstaltungen präsentieren:


19./20. September: Hanseatische Lehrstellenbörse in der Handelskammer Hamburg
5. Oktober: Parentum Hamburg (Berufliche Schule St. Pauli)
7. Oktober: Stzubi in der Sporthalle Hamburg
22. November: Traumberuf IT & Technik in der Sporthalle Hamburg



Dokumente zum Download