Claudia Güsken verlängert um fünf Jahre

Unternehmen | 12.12.2019

  • Vorzeitige Vertragsverlängerung bis August 2025
  • Ausrichtung des Unternehmens auf den Hamburg-Takt

 

Der Aufsichtsrat der Hamburger HOCHBAHN AG (HOCHBAHN) hat den noch bis September 2020 laufenden Vertrag mit Claudia Güsken, Vorständin für Betrieb und Personal, vorzeitig um fünf Jahre verlängert. Der neue Vertrag läuft bis August 2025.


In das Ressort von Claudia Güsken, die am 1. September 2017 in den HOCHBAHN-Vorstand eintrat, fallen neben dem Personalbereich, der Bereich Wandel und Innovation sowie die Betriebsbereiche Bus und U-Bahn. Auch für die Beteiligungs- und Tochterunternehmen Hamburger Hochbahn-Wache, Friedr. Jasper GmbH, SBG Süderelbe Bus GmbH sowie die ZOB Hamburg GmbH ist Claudia Güsken verantwortlich.


Claudia Güsken anlässlich der Vertragsverlängerung: „Die Ausrichtung des gesamten Unternehmens mit seinen mehr als 5 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf den Hamburg-Takt stellt eine ebenso spannende wie herausfordernde Aufgabe dar. Ich freue mich sehr, daran verantwortlich mitwirken zu können, damit wir die Mobilitätswende in Hamburg tatsächlich erreichen.“