Meilenstein auf der U3: Alle Haltestellen sind online

Betrieb und Kunden , Infrastruktur | 20.11.2017

  • WLAN-Ausrüstung aller 25 Haltestellen auf der U3 abgeschlossen
  • Ebenfalls am Netz: ausgewählte Bushaltestellen
  • Ausstattung der Busflotte im Zeitplan
     

Surfen, chatten, streamen – an 25 U-Bahn-Haltestellen ist das ab sofort unbegrenzt möglich. Die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) hat gemeinsam mit wilhelm.tel die WLAN-Ausrüstung aller U3-Haltestellen beendet und somit den ersten Meilenstein im Projekt erreicht. In den kommenden Wochen geht es auf dem nordwestlichen Ast der U2 weiter. Anfang 2018 werden sukzessive alle übrigen Haltestellen im U-Bahn-Netz an den WLAN-Zugang angebunden.

Seit dem Pilotprojekt im vergangenen Jahr konnten Fahrgäste der HOCHBAHN bereits an den Haltestellen Mönckebergstraße und Borgweg auf das WLAN-Netz per MobyKlick zugreifen. Ab Juni 2017 kamen Schritt für Schritt weitere U3-Haltestellen hinzu. Bis Ende 2018 werden alle 91 U-Bahn-Haltestellen der HOCHBAHN über freies WLAN verfügen.

Im Zuge des Ausbaus an den Haltestellen der U3 wurden zudem ausgewählte Bushaltestellen im direkten Umfeld mit einem Zugang ausgestattet. Ab sofort können HOCHBAHN-Kunden das freie WLAN von MobyKlick auch an den Bushaltestellen bei den U-Bahn-Haltestellen Wandsbek-Gartenstadt, Barmbek, Mundsburg, St. Pauli, Kellinghusenstraße, Borgweg, Hoheluftbrücke, Eppendorfer Baum sowie am Isemarkt nutzen.

Auch künftig wird die HOCHBAHN bei der WLAN-Ausstattung der U-Bahn-Haltestellen im Einzelfall prüfen, ob eine Anbindung weiterer Bushaltestellen technisch möglich ist. Die Ausrüstung der rund 1 000 HOCHBAHN-Busse mit Routern ist derweil in vollem Gange. Bereits zum Jahreswechsel verfügt der Großteil der Flotte über freies WLAN per MobyKlick.

 

Dokumente zum Download