Mythos Steilshoop – Augenzeugen gesucht!

Betrieb und Kunden | 17.02.2017

  • Gerüchte über gebaute U-Bahn-Haltestelle halten sich hartnäckig
  • HOCHBAHN sucht Augenzeugen, Fotos, Erfahrungsberichte

 

Hamburg bekommt eine neue U-Bahn. Der Senat hat die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) mit den Planungen für eine neue U-Bahn-Linie U5 beauftragt. Auch Steilshoop soll mit der U5 an das U-Bahn-Netz angebunden werden.

Seit Jahrzehnten hält sich hartnäckig das Gerücht, unter Steilshoop gäbe es bereits eine fertig gebaute Haltestelle. Eine vorhandene Spundwand auf der südlichen Seite der Gründgensstraße, der Fußgängertunnel zwischen Ärztehaus und Einkaufszentrum und alte Pläne, die eine U-Bahn-Trasse unter dem Stadtteil verzeichnen, nähren diese Gerüchte kontinuierlich seit den siebziger Jahren. Gefunden wurde der vermeintliche Geisterbahnhof bisher noch nicht.

Die Durchsicht aller vorhandenen Pläne und durchgeführte Probebohrungen im Rahmen der aktuellen U-Bahn-Planungen haben keinerlei Hinweise auf ein existentes Bauwerk unter Steilshoop gegeben. Jetzt sucht die HOCHBAHN AnwohnerInnen oder ehemalige AnwohnerInnen, die der Meinung sind, sie hätten die Haltestelle schon einmal gesehen oder sogar in ihr gestanden. Gemeinsam mit ihnen will die HOCHBAHN dem Ursprung des Mythos auf den Grund gehen.

Hinweise per Mail an presse@hochbahn.de oder telefonisch unter 040 3288 4386.

 

Dokumente zum Download