Neue XpressBus-Linie X22 für Hamburg

Betrieb und Kunden , Infrastruktur | 05.08.2020

  • Neue Verbindung zwischen Jenfeld und Hagenbecks Tierpark
  • Umsteigefreie Linie verkürzen Fahrzeiten

Mit dem Ende der Sommerferien nimmt eine komplett neue Buslinie ihren Dienst auf: Ab dem 6. August verkehrt die neue XpressBus-Linie X22 durch Hamburg. Sie verbindet Stadtteile wie Jenfeld, Barmbek, Winterhude und Lokstedt/Stellingen miteinander und schafft ganz neue Verbindungen. Um von einem Stadtteil zum anderen zu kommen, mussten die Fahrgäste teilweise mehrmals umsteigen – dies dann oft in Kombination mit Schnellbahnlinien. Die neue X22 bietet hier als Querverbindung eine attraktive Alternative. Fahrgäste können damit ohne große Umwege schneller und bequemer an ihr Ziel gelangen.

In Jenfeld wird das Busangebot neu strukturiert. Der Fahrgast hat neben der MetroBus-Linie 10 künftig ein zusätzliches Angebot, mit dem er noch schneller zum Umsteigepunkt Wandsbek Markt gelangen kann. Zusätzlich kommt man mit der neuen XpressBus-Linie direkt zur U-/S-Bahn-Haltestelle Wandsbeker Chaussee, zur Jarrestraße, dem Winterhuder Marktplatz und dem Eppendorfer Marktplatz.

Gleichzeitig erschließt die neue X22 das westliche Ende der Weidestraße in Barmbek und damit den Bürostandort AlsterCity sowie die dortige Northern Business School. Vom Eppendorfer Marktplatz bis zum Hagenbecks Tierpark verstärkt die XpressBus-Linie X22 die MetroBus-Linie 22, lässt allerdings einige Haltestellen aus und bietet damit eine schnellere Verbindung.

 

XpressBus-Linien schaffen schnellere Verbindungen

Die neuen XpressBus-Linien schaffen im Rahmen des Hamburg-Taktes schnellere Verbindungen zwischen stark frequentierten Zielen oder wichtigen Umsteigepunkten. Sie fahren größere Distanzen ohne viele Zwischenstopps und schaffen attraktive Verbingungen, auch wo keine Schnellbahn zur Verfügung steht. Sie verkehren zuschlagsfrei im HVV-Tarif.