Schnell und quer durch die Stadt mit der X35

Betrieb und Kunden | 12.11.2020

ein Bus der HOCHBAHN der neuen Linie x35
Die X35: Eine neue Verbindung zwischen Innenstadt und UKE. © HOCHBAHN
  • Ab 13. Dezember: XpressBus-Linie fährt bis Groß Borstel
  • Neue Direktverbindung von der Innenstadt zum UKE
  • Entlastung der hoch frequentierten MetroBus-Linie 5

Seit Ende letzten Jahres bindet die X35 Rahlstedt direkt an die Innenstadt an. Mit dem Fahrplanwechsel zum 13. Dezember 2020 wird die XpressBus-Linie verlängert. Künftig fährt sie über die Hamburg Messe (Eingang Mitte) und die U3-Haltestelle Hoheluftbrücke direkt bis zum Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf (UKE) und von dort weiter bis nach Groß Borstel.

Mit der X35 gibt es künftig nicht nur eine attraktive Querverbindung ohne Umsteigen durch die Stadt, sondern auch eine direkte Verbindung zwischen Innenstadt zum UKE. Zudem entlastet die neue Verbindung die hoch frequentierte MetroBus-Linie 5. Die X35 fährt künftig ganztägig im 10-Minuten-Takt zwischen Rahlstedt(Endhaltestelle „Sorenkoppel“) und UKE, zwischen dem UKE und Groß Borstel (Endhaltestelle „Am Licentiatenweg“) im 20-Minuten-Takt.

 

XpressBus-Linien schaffen schnellere Verbindungen

Die neuen XpressBus-Linien schaffen im Rahmen des Hamburg-Taktes schnellere Verbindungen zwischen stark frequentierten Zielen oder wichtigen Umsteigepunkten. Sie fahren größere Distanzen ohne viele Zwischenstopps und schaffen attraktive Verbindungen, auch wo keine Schnellbahn zur Verfügung steht. Sie verkehren zuschlagsfrei im HVV-Tarif.

 

Folgende XpressBus-Linien gibt es aktuell im HVV

  • X3: Osdorf bis Innenstadt (VHH)
  • X11: Wandsbek bis Rahlstedt (HOCHBAHN)
  • X22: Jenfeld bis Hagenbecks Tierpark (HOCHBAHN)
  • X30: Harburg bis Bergedorf (VHH)
  • X32: Bergedorf bis Wandsbek (VHH)
  • X35: Rahlstedt bis Groß Borstel (HOCHBAHN)
  • X40: Neugraben bis Airbus (HOCHBAHN)
  • X86: Altona bis Teufelsbrück (HOCHBAHN)