Sperrung der Manshardtstraße

Betrieb und Kunden , Infrastruktur | 27.05.2020

  • Ab dem 3. Juni 2020: Manshardtstraße für Durchgangsverkehr gesperrt
  • Grund: Bauarbeiten zur Verlängerung der U4 auf die Horner Geest
  • Sperrung bis Abschluss der Bauarbeiten Ende 2026

Im Rahmen der bauvorbereitenden Maßnahmen für die Verlängerung der U4 auf die Horner Geest finden seit April 2020 Leitungsverlegungen an der Kreuzung Sandkamp/Hermannstal statt. Aufgrund der damit verbundenen Sperrung des Sandkamp werden die Buslinien 23, 213 und 609 bereits umgeleitet.

Ab dem 3. Juni werden diese Arbeiten an der Kreuzung nun in Richtung Manshardtstraße erweitert. Die Manshardtstraße wird für den Durchgangverkehr gesperrt. Diese Regelung gilt bis zum Ende der Bauarbeiten im Jahr 2026. Im Juli starten dann die notwendigen Leitungsverlegungen entlang der Manshardtstraße und voraussichtlich Ende 2022 beginnt der eigentliche Tunnelbau für die U4- Verlängerung. Je nach Bauphase ist die Manshardtstraße für Anwohner in Abschnitten weiter befahrbar, Busse und Durchgangsverkehr werden über die gesamte Sperrzeit umgeleitet. Entlang der Busumleitungsstrecken werden Ersatzhaltestellen eingerichtet, die Haltestelle “Stoltenstraße” entfällt.

Informationen zu den Busumleitungen werden an den betroffenen Haltestellen ausgehängt und sind auf den Webseiten hochbahn.de und schneller-durch- hamburg.de zu finden. Die HVV Fahrplanauskunft kann hierzu ebenfalls unter 040/19449 kontaktiert werden.

 

Busumleitungen im Einzelnen

  • Als Ergänzung zur Stadtbuslinie 261 wird während der Bauzeit die neue Ringlinie 161 eingerichtet, um das Wohngebiet westlich der Rudolf-Roß- Allee anzubinden. Beginnend an der Abfahrtshaltestelle “Böcklerstraße” führt sie über die Rudolf-Roß-Allee und Legienstraße bis zur Haltestelle “U Legienstraße” und wendet an der Washingtonallee. Fahrgäste, die bislang an der Stoltenstraße eingestiegen sind, können nun alternativ die Haltestelle „Grüningsweg“ in Laufnähe erreichen. Für eine erleichterte Durchfahrt der Busse durch das Wohngebiet werden die Böcklerstraße sowie Georg-Blume- Straße zur Einbahnstraße. Darüber hinaus entfällt in diesen Straßen ein Teil der öffentlichen Parkplätze.
     
  • Die Linien 261 und 600 werden über den Querkamp umgeleitet. In Richtung “U/S Berliner Tor” bzw. “Bf. Altona” verläuft die Umleitung auf Höhe der Kreuzung Manshardtstraße/Querkamp über den Querkamp, Hermannstal, Stengelestraße und Washingtonallee. Entgegengesetzt in Richtung “U/S Barmbek” bzw. “U Billstedt” führt die Umleitung über Hermannstal und Querkamp bis zur Kreuzung Manshardtstraße. Auch im Querkamp entfällt während der Bauphase ein Großteil der öffentlichen Parkplätze, damit die Busse eine ungehinderte Durchfahrt haben.
     
  • Die Linie 461 fährt während der Bauzeit nicht auf dem Streckenabschnitt zwischen Horner Rennbahn und Dannerallee. Die Linie verkehrt ersatzweise zwischen der Haltestelle “U Billstedt” sowie dem Friedhof Öjendorf und wird dabei über den östlichen Abschnitt der Manshardtstraße, den Schiffbeker Weg und die Reclamstraße geführt.

Mit der U4-Verlängerung erhält die Horner Geest einen leistungsfähigen ÖPNV- Anschluss. Rund 13 000 Menschen werden so erstmalig fußläufig an das Hamburger Schnellbahnnetz angebunden. Für die rund 2,6 km lange Strecke sind zwei neue Haltestellen „Stoltenstraße“ und „Horner Geest“ geplant, die voraussichtlich 2026 eröffnet werden.