switchh-Punkt am Schlump eröffnet

Komplementäre Mobilität | 07.02.2018

  • Neues Mobilitätsangebot in unmittelbarer Nähe der U-/S-Haltestelle Schlump
  • Drei weitere switchh-Punkte für Eimsbüttel in Vorbereitung



Ab sofort können Hamburgerinnen und Hamburger auch im Herzen von Eimsbüttel bequem auf ein breites Spektrum geteilter Mobilitätsservices zugreifen. Direkt an der U2/U3-Haltestelle Schlump – einem hochfrequentierten Knotenpunkt des Hamburger Nahverkehrs mit angeschlossener StadtRAD-Station – eröffnet die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) heute den mittlerweile 16. switchh-Punkt in Hamburg. Mit der Fertigstellung ergänzen in der Gustav-Falke-Straße sechs Stellplätze für Fahrzeuge der Carsharing-Partner car2go, DriveNow und cambio die bisherigen Mobilitätsangebote. Für Fahrgäste bedeutet das nun auch in Eimsbüttel komfortables und bedarfsgerechtes „switchhen“ zwischen Bahn, Bus und den individuellen Angeboten von Car- und Bikesharing.


Gleichzeitig sind wichtige Entscheidungen gefallen, das switchh-Angebot in Eimsbüttel in den nächsten Monaten weiter auszubauen: So kann hat der Kerngebietsausschusses der Bezirksversammlung Eimsbüttel Grünes Licht für einen switchh-Punkt direkt an der U-Bahn-Haltestelle Christuskirche gegeben. Zwei weitere switchh-Punkte sollen im Zuge des Mobilitäts-Projekts firstmover.hamburg entstehen. Diese werden sich in der Sillemstraße (Ecke Methfesselstraße) und Eichenstraße (Ecke Heußweg) befinden.


Neben dem neuen switchh-Punkt am Schlump können Kunden auch am Hauptbahnhof, Berliner Tor, Dammtor, Bahnhof Altona, Wandsbek Markt, Lattenkamp, Rödingsmarkt und an der Kellinghusenstraße, der Saarlandstraße, der Hamburger Straße, der Hallerstraße sowie Bei der Reitbahn in Ottensen, in Bergedorf, Barmbek und Harburg die Angebote der Partner car2go, DriveNow, cambio und StadtRAD nutzen.

 



Dokumente zum Download