U1 fährt wieder ohne Einschränkungen

Betrieb und Kunden , Infrastruktur | 21.08.2019

  • Ab 26. August: U1 fährt wieder im Normalbetrieb auf ganzer Linie
  • Klein Borstel und Fuhlsbüttel Nord: Barrierefreier Ausbau liegt im Zeitplan
  • U1-Haltestelle Fuhlsbüttel: Bahnsteig komplett erneuert

Am 26. August ab Betriebsbeginn soll die U1 auch wieder zwischen den Haltestellen Ohlsdorf und Langenhorn Markt fahren. Die Sperrung seit dem 3. Juni war notwendig, um die Haltestellen Klein Borstel und Fuhlsbüttel Nord barrierefrei auszubauen. Die Arbeiten, die nicht im laufenden Betrieb umgesetzt werden konnten, sollen nun pünktlich beendet werden.


In den kommenden Monaten wird die HOCHBAHN noch die weiteren Arbeiten an den beiden Haltestellen umsetzen. So werden die Aufzüge eingebaut und Restarbeiten an den Bahnsteigen durchgeführt. Die Haltestelle Fuhlsbüttel Nord erhält neben dem barrierefreien Ausbau noch eine neue Schalterhallendecke sowie zum Teil neue Wand- und Bodenbelege. Die Haltestelle Klein Borstel erhält zusätzlich eine neue Treppe – bis dahin wird eine provisorisch hergerichtete Fahrgastreppe den Zugang für Fahrgäste zu den Bahnsteigen ermöglichen. Alle Arbeiten sollen zum Sommer 2020 abgeschlossen sein.


Neben dem barrierefreien Ausbau in den letzten Wochen wurde auch der Bahnsteig der Haltestelle Fuhlsbüttel komplett erneuert. Gleichzeitig wurden die Weichen, Schienen und Schwellen auf dem Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen Ohlsdorf und Langenhorn Markt ausgetauscht.


Insgesamt investiert die HOCHBAHN rund 15 Millionen Euro in das Gesamtprojekt.