U1: Schlussspurt für Oldenfelde

Betrieb und Kunden , Infrastruktur | 24.04.2019

  • Sperrung von 29. April – 9. Mai
  • Grund: Bau der U1-Haltestelle Oldenfelde und neue Weiche
  • Eröffnung der Haltestelle im Dezember 2019 geplant

Von Montag, 29. April, Betriebsbeginn, bis Dienstag, 7. Mai 2019, Betriebsschluss, wird die U1 zwischen den Haltestellen Farmsen und Berne gesperrt. An den beiden darauffolgenden Tagen wird die Betriebsunterbrechung auf den Streckenabschnitt bis Volksdorf erweitert. Die Züge zwischen Volksdorf und Großhansdorf fahren dann noch im 20-Minuten-Takt.

Sperrung U1
Sperrungen auf der Linie U1 aufgrund des Neubaus der U1-Haltestelle Oldenfelde.
© HOCHBAHN

 

Grund hierfür ist der Neubau der U1-Haltestelle Oldenfelde sowie die Erneuerung einer Weiche in Volksdorf. Die HOCHBAHN richtet einen Ersatzverkehr
mit Bussen ein. Die Fahrzeit kann sich – je nach Verkehrslage – um bis zu 20 Minuten verlängern. Um die gewünschten Anschlüsse zu erreichen, sollten
Fahrgäste während dieser Sperrung mehr Zeit einplanen und gegebenenfalls frühere Verbindungen wählen.

 

Durch die Eröffnung der neuen Haltestelle ab Ende 2019 werden so rund 5 000
Anwohnerinnen und Anwohner erstmals einen fußläufigen Zugang zum Hamburger
Schnellbahnnetz haben. Die Fahrzeit zum Hauptbahnhof halbiert sich von derzeit 40
Minuten auf 20 Minuten.