U/S Elbbrücken: Barrierefreiheit eingeschränkt

Betrieb und Kunden , Infrastruktur | 27.08.2020

  • 31.8. – 8.9.: Brückenübergang zwischen U4 und S-Bahn („Skywalk“) gesperrt
  • Grund: Sanierungsarbeiten der Glasfassade

Von Montag, 31. August, 7 Uhr, bis Dienstag, 8. September, 17 Uhr, ist zwischen der U4- und S-Bahn-Haltestelle Elbbrücken kein barrierefreier Übergang möglich. Grund hierfür sind notwendige Sanierungsarbeiten am sogenannten „Skywalk“ (Brückenübergang zwischen U4- und S-Bahn), welcher für die Bauarbeiten in dieser Zeit gesperrt werden muss.

Während der Sanierungsarbeiten müssen Glaselemente der Fassade des „Skywalks“ ausgetauscht werden. Dazu ist eine Sperrung des Brückenübergangs notwendig, um die Sicherheit für Fahrgäste zu gewährleisten. Alternativ können Fahrgäste über die Zweibrückenstraße zwischen der U4- und der S-Bahn-Haltestelle Elbbrücken wechseln. Eine Wegeleitung mit Plakaten und Schildern sorgen für eine schnelle und einfache Fahrgastlenkung vor Ort. Für Fahrgäste, die auf einen barrierefreien Übergang zwischen U- und S-Bahn angewiesen sind, empfiehlt sich der Umstieg am Hauptbahnhof.

Der sogenannte „Skywalk“ ist eine gläserne Fußgängerbrücke in neun Metern Höhe und verbindet die U4-Haltestelle Elbbrücken mit der gleichnamigen S-Bahn-Haltestelle. Die Brücke ist 65 Meter lang und besteht aus 300 Glasscheiben. Der „Skywalk“ wurde im Dezember 2018 eröffnet. Täglich werden die beiden Schnellbahnhaltestellen der U4- und S-Bahn an den Elbbrücken von rund 7 000 Fahrgästen genutzt.

 

* Diese Pressemitteilung wurde am 31.08. korrigiert. Das Datum der Eröffnung des "Skywalks" wurde auf Dezember 2018 geändert.