Busbetriebshof Alsterdorf

Der erste komplett auf E-Mobilität ausgelegte Busbetriebshof Deutschlands ist eröffnet!

Busbetriebshof Alsterdorf
Begrünte Carports für 240 E-Busse: So wird es in Zukunft auf dem Busbetriebshof Alsterdorf aussehen. © HOCHBAHN

 

Platz für 240 echt “geladene” Gäste. So viele emissionsfreie Busse passen auf den neuen Busbetriebshof Alsterdorf, der im April 2019 eröffnet wurde. Er ist Deutschlands erster rein auf emissionsfreie Busse ausgelegter Betriebshof. Zunächst im Doppelbetrieb mit Diesel- und E-Bussen unterwegs, haben hier rund 600 Busfahrerinnen und Busfahrer ihr neues berufliches Zuhause gefunden. Geladen werden ihre Fahrzeuge über Nacht. Dafür sorgt das erste hochbahneigene Umspannwerk, das die Spannung von 110 kV in die benötigten 20 kV umwandelt. 

Busbetriebshof Gleisdreieck HOCHBAHN
Einer der ersten neuen E-Busse rollt zur Eröffnungsfeier über den neuen Betriebshof.
© HOCHBAHN

Auf über 45 000 Quadratmetern ist in Alsterdorf im „Gleisdreieck“ zwischen U1, S-Bahn und Güterumgehungsbahn der modernste Busbetriebshof Europas entstanden. Unter sechs Carports stehen die Busse und werden mit Druckluft und Strom versorgt, wenn sie gerade nicht auf Strecke sind. Die aufwachsende Elektrobus-Flotte der HOCHBAHN wird hier künftig mit grünem Strom „betankt“.

 

Der Ausbau der Infrastruktur kommt just in time für die künftige E-Bus-Flotte. Ab 2020 werden wir nur noch emissionsfreie Busse bestellen. Im November 2018 konnte der erste serienreife Elektrobus präsentiert werden. 

 

Alsterdorf hat spannendes zu bieten:

 

Voll im Zeitplan: Pünktlich wie geplant ist der Betriebshof Alsterdorf zum 1. April 2019 in Betrieb gegangen.

Voll vorausschauend: Auch wasserstoffbetriebene Busse behalten wir weiter im Auge. Deshalb haben wir auf Alsterdorf gleich eine Vorhaltefläche für Wasserstoff eingeplant.

Voll nachhaltig: Unsere Busse versorgen wir mit grünem Strom, geheizt wird per Fernwärme. Somit ist der Betriebshof Alsterdorf ein lokal emissionsfreier Standort.

Voll sparsam: Eine Versickerungsanlage sammelt für unsere Buswaschanlage das Regenwasser.

Voll schnell: Durch Schnellauftore der Hallen sorgen wir zudem für einen geringeren Energieverlust.

Voll leise: Schallschutzwände sorgen dafür, dass die Nachbarn ungestört bleiben.

Voll grün: Bus-Biotop innen wie außen – die Dächer des Gebäudes werden bepflanzt.

 

 

© Hamburger Hochbahn AG 2019