Ab an die Elbbrücken!

+++ Die U4-Verlängerung ist eröffnet +++

© Hamburger Hochbahn AG 2018

 

Genießen Sie doch ein paar Elbblicke mit uns! Pünktlich nach Plan ist der nächste Streckenabschnitt der U-Bahn-Linie U4 zu unserer neuen Haltestelle Elbbrücken am 6. Dezember 2018 eröffnet worden. Steigen Sie doch einfach mal in die Linie U4 bis zur neuen Endhaltestelle Elbbrücken ein. Dort erwarten Sie spektakuläre Ausblicke auf Elbphilharmonie, Michel und Elbe.


Also, ab in die HafenCity! Längst hat sich Hamburgs Stadtteil direkt an der Elbe zum Touristenmagneten und Zuhause für viele Hamburger entwickelt. Auch dank der Anbindung an die Innenstadt durch die U-Bahn-Linie U4. Nun, mit der 1,3 Kilometer langen Verlängerung der U4 von der bisherigen Endhaltestelle HafenCity Universität zu den Elbbrücken schließt die HOCHBAHN den Osten des Stadtteils an.

Dort, wo aktuell neue Wohnräume, Büros und bald auch der erste Wolkenkratzer Hamburgs entstehen, haben wir die Weichen für die Zukunft bereits gestellt.

 

Haltestelle Elbbrücken U4 Hamburg
Futuristisch: Die Show zur Eröffnung der Haltestelle bot viele Lichtblicke. © HOCHBAHN
U4 Elbbrücken
U4 Elbbrücken
U4 Elbbrücken
U4 Elbbrücken
U4 Elbbrücken
U4 Elbbrücken
U4 Elbbrücken
U4 Elbbrücken
U4 Elbbrücken

Bequemer pendeln über die Haltestelle Elbbrücken

 

Nach der Fertigstellung des Quartiers werden bis zu 18.000 Fahrgäste täglich den neuen Umsteigepunkt nutzen. Denn hier entsteht perspektivisch ein wichtiger Knotenpunkt zwischen dem Hamburger Süden und der Innenstadt. Nebenan ist die Haltestelle der S-Bahn (Linien S3, S31) im Bau. Später ist dann über einen „Skywalk“ der direkte Übergang zwischen U4 und S-Bahn möglich. Eine aktuell noch im Bau befindliche B+R-Anlage mit über 100 Stellplätzen sowie ein neuer switchh-Punkt bieten weitere Umsteigemöglichkeiten an der neuen Haltestelle Elbbrücken.


So trägt die Haltestelle Elbbrücken dazu bei, die bestehenden Verkehrswege (beispielsweise den hochfrequentierten Hauptbahnhof) zu entlasten und bequemeres Pendeln zu ermöglichen.

Die jetzt fertiggestellte U4-Strecke führt von der Haltestelle HafenCity Universität in einem weiten Bogen aus dem Tunnel kommend in Richtung Elbe und dort oberirdisch in die neue Haltestelle, die auch die Zweibrückenstraße überspannt. Die Bahnsteighalle ist in Nord-Süd-Ausrichtung gebaut, bietet damit die technische Voraussetzung für eine Verlängerung der U4 auf den Kleinen Grasbrook und wird von einem spektakulären Dach mit einer Höhe von bis zu knapp 16 Metern überwölbt.

In der Halle bieten insgesamt drei Ebenen den Zugang zu den Zügen, die Möglichkeit, die Gleise zu überqueren, und die Verbindung zur künftigen S-Bahn-Haltestelle. Die barrierefreie Haltestelle hat 4 Zugänge, 2 Aufzüge, 5 Fahrtreppen, einen Kiosk und modernste Fahrgastinformationssysteme.


Mit ihren geschwungenen Bögen und dem futuristischen Glasdach bietet die Haltestelle ihren Fahrgästen viel Licht, Weit- und jede Menge Elbblicke. Denn direkt am Wasser hat die HOCHBAHN dort eine Aussichtsplattform integriert.

 

Elbbrücken
Elb- und Ausblicke.
Elbbrücken
Unter Strom.
Elbbrücken
Bahn frei.

 

Fakten zur U4-Verlängerung:

  • 6000 Tonnen Schotter
     
  • 3100 Schwellen
     
  • 4,4 Kilometer Schienen
     
  • 1200 Glasscheiben zu je 250 kg
     
  • 5 Jahre Bauzeit

 

Rückblick: Der Skywalk-Einhub im Mai 2018

© Hamburger Hochbahn AG 2018

Rückblick: Die Haltestelle in virtueller Realität erleben