Feders fantastische Stadtpflanzen

Jürgen Feder

Feders fantastische Stadtpflanzen
Feders fantastische Stadtpflanzen
© Rowohlt

Auf, neben und unter dem Altonaer Balkon Diese Steilhänge – ich liebe sie. Ich mag es, von oben auf etwas hinunterzugucken, den Blick in die Ferne schweifen zu lassen.

Als Kind bin ich mit meinen Eltern nur zu gern in Bielefeld auf die Sparrenburg gestiegen, diese mächtige Festungsanlage, oder auf die Berge der Porta Westfalica bei Minden, das Ostende vom Wiehen- und der Westanfang vom Wesergebirge. Oder auf die Ravensburg bei Borgholzhausen – obwohl, wirklich so gerne?

In den dicken Familienschinken gibt es ein altes Foto, ich muss da so zehn gewesen sein: Alle auf der Ravensburg sind ganz vergnügt, nur ich hocke flennend auf der Burgmitte und traue mich nicht an den Rand – als ältestes Kind, wohlgemerkt!

Erfahren Sie mehr über den Autor und Experten für Botanik Jürgen Feder.