Helmut Schmidt

Die Biografie.

Helmut Schmidt Biografie
Helmut Schmidt
© rowohlt

Der Tag vor jener Nacht, die sich im Leben Helmut Schmidts einprägen wird wie kaum eine andere, beginnt mit einer vom heimischen Seewetteramt herausgegebenen Warnung.

Es ist Freitag, der 16. Februar 1962, und über der norddeutschen Tiefebene toben, nachdem ein ausgedehntes Azorenhoch subtropische Warmluft in die atlantischen, sehr viel kälteren Schichten gepumpt hat, orkanartige Stürme. Die haben schon Mitte der Woche in einigen küstennahen Waldgebieten schwere Schäden angerichtet, scheinen nun aber allmählich abzuflauen.


Zumindest werden die eingehenden Meldungen darüber von den Behörden als ein für die Jahreszeit typischer Verlauf gewertet. Zwar treffen sie die üblichen Vorkehrungen, halten etwa den Rundfunk zur Durchsage von Wasserständen an oder überprüfen die Qualität einiger Deiche, aber im Grunde gilt das als Routine. Ein gesteigertes Gefahrenbewusstsein herrscht jedenfalls nicht. Schließlich gab es die letzte große Flut, der an der unteren Elbe mehrere hundert Menschen zum Opfer fielen, Anfang 1825...

Hier gibt es mehr Infos zu Hans-Joachim Noack und seinem Buch.