Leitbild der Busfahrschule

 

 

5.4 Leitbild (§ 2 (4) 1)

 

5.4.1 Kundenorientierung

Unsere Kundinnen und Kunden bestehen aus der Agentur für Arbeit sowie deren Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ein ausgeprägtes Interesse an einer Weiterbeschäftigung haben sowie den im Unternehmen angegliederten Busbetriebshöfen, die eine kontinuierlich steigende Nachfrage nach gut ausgebildeten Busfahrerinnen und Busfahrern haben. Zusätzlich werden regelmäßig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr der Freien und Hansestadt Hamburg sowie der TEREG Gebäudedienste GmbH bei uns auf die Führerscheinprüfung der Klasse D vorbereitet. Durch unsere hochwertige Ausbildung vermitteln wir den Anwärterinnen und Anwärtern die Fähigkeit zum Führerscheinerwerb und legen hierdurch die Basis zum anschließenden sicheren Bewegen eines großen Fahrzeugs im Straßenverkehr. Ziel unseres Handelns ist es, die Stellung der Teilnehmenden am Arbeitsmarkt zu stärken und damit die weitere Eingliederung in unser Unternehmen oder alternativ in ihrem jeweiligen Wirkungsumfeld bzw. auf dem Arbeitsmarkt insgesamt zu fördern.

Unsere bedarfsgerechten Angebote rund um die berufliche Weiterentwicklung zu Busfahrenden sind praxisorientiert – sie orientieren sich an den aktuellen Arbeitsmarkt- sowie beruflichen Qualifikationsanforderungen für diesen verantwortungsvollen Beruf. Es ist unser Ziel, unseren Kundinnen und Kunden qualitativ hochwertige und erfolgreiche, aber dennoch preisgünstige Dienstleistungen anzubieten.

Unser Lehrmaterial entspricht den aktuellen Standards und den fachdidaktischen Anforderungen an eine moderne Busfahrschule. Das zielgerichtete Lernen wird zusätzlich durch unsere persönliche Beratung der Teilnehmenden unterstützt. Die Ausbildung unserer Kundinnen und Kunden basiert auf nachfolgenden Säulen:

 

  • Eine klar umrissene Leistungsvorgabe, die zwischen allen Beteiligten abgestimmt ist und von uns erfüllt wird.

 

  • Die Bereitschaft und Fähigkeit zum rücksichtsvollen sowie partnerschaftlichem Verhalten gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern und ein hohes Maß an Kollegialität untereinander.

 

  • Den Erwerb von Fähigkeiten auch schwierige Verkehrssituationen sicher zu beherrschen, verbunden mit dem Erlernen bzw. Schärfen einer realistischen Selbsteinschätzung.

 

Die Geschäftsleitung stellt sicher, dass die Kundenanforderungen regelmäßig ermittelt und mit dem Ziel einer hohen Kundenzufriedenheit erfüllt werden.


5.4.2 Grundsätze und Mission des Aus- und Weiterbildungszentrums der
HOCHBAHN

 

Wir sind für unsere Kundinnen und Kunden da

Kundenorientierung ist seit jeher unser Schlüssel für den Erfolg der Busfahrschule: Je zufriedener unsere Kundinnen und Kunden sind, desto besser können wir sie langfristig an uns binden und neue gewinnen. Dazu leistet jeder von unseren Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern seinen Beitrag. Das Ziel unserer Ausbildung ist die Befähigung, dass unsere Kundinnen und Kunden im Straßenverkehr sicher, verantwortungsvoll und umweltbewusst agieren. Zudem werden auch sie im kundenfreundlichen Verhalten ausgebildet. Wenn wir unsere Fahrgäste sicher und komfortabel an ihr Ziel bringen, schaffen wir echte kundenorientierte Lebensqualität. Um Kundennähe zu leben, wollen wir als moderner Dienstleister nach innen und außen begeistern.

 

Wir arbeiten Hand in Hand

Zusammenarbeit erfordert ein gemeinsames Ziel, die Tatkraft jedes einzelnen und das Engagement von uns allen. Nur so können wir erfolgreich sein und Hamburg voranbringen. Jeder von uns trägt Verantwortung für das, was er tut oder unterlässt. Fairness und Zuverlässigkeit im Umgang miteinander erfordern, dass wir uns gegenseitig respektieren. Wertschätzung, Kollegialität und Hilfsbereitschaft sind Voraussetzungen für eine positive Arbeitsatmosphäre und Kultur im Aus- und Weiterbildungszentrum Busbetrieb sowie im späteren Busfahreralltag.

 

Wir handeln effizient

Wirtschaftliches Arbeiten bedeutet, dass jeder von uns jeden Tag das Qualitätsniveau, die Zeit und die Kosten im Blick behält. Auf kurzen Abstimmungswegen und mit strukturierten Abläufen gelingt uns das umso besser. Dabei fördern wir einen respektvollen, offenen und konstruktiven Austausch. Wir begeben uns aktiv und vorausschauend in den Wettbewerb, um weitere Kunden zu gewinnen.

 

Wir übernehmen Verantwortung

Als Busfahrschule der HOCHBAHN bilden wir viele Kundinnen und Kunden vollumfänglich aus und integrieren sie anschließend in ein attraktives Arbeitsumfeld. Wir übernehmen zusätzlich gesellschaftliche Verantwortung indem wir im Rahmen unserer Ausbildung einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz für eine lebenswerte Zukunft leisten.

 

Stand: 19.12.2019

 

Unternehmen Aus- und Weiterbildungszentrum Busbetrieb
der Hamburger Hochbahn AG
Anschrift Warnstedtstraße 2, 22525 Hamburg
Handelsregister, Vereinsregister HRB Nr. 3072
Geschäftszweck  Aus- und Weiterbildung
Gründung 01.08.1924
Leiter  Aus- und
Weiterbildungszentrum Busbetrieb
Klaus Gehring
Anzahl Mitarbeiter 10
QM-Beauftragter Sönke Hartnuß
Zweigstellen/ Standorte, Anschrift keine
Tel./ Fax 040 3288 4533 / 040 3288 81 4533
Email Ansprechpartner klaus.gehring@hochbahn.de
Schulungsorte/ Anschrift Warnstedtstraße 2, 22525 Hamburg