Teilnahmebedingungen für die Verlosungsaktion „Filmfest 2019“ auf der Website der Hamburger Hochbahn AG.

 

Die Hamburger Hochbahn AG, Steinstraße 20, 20095 Hamburg (HOCHBAHN), führt auf ihrer Website vom 16. September 2019, 09.00 Uhr bis zum 20. September 2019, 12 Uhr eine Verlosung durch. Verlost werden 5 x 2 Kinotickets für den Film Deutschstunde am 28. September 2019 um 18.45 Uhr und 1 x 2 Tickets für den Eröffnungsfilm Die schönste Zeit unseres Lebens am 26. September 2019 für dasFilmfest 2019“, welches vom 26. September bis zum 5. Oktober 2019 ganztägig in Hamburg stattfindet. Mit der Teilnahme an der Verlosung akzeptiert der Teilnehmer die nachstehenden Teilnahmebedingungen: 

 

§ 1 Teilnahmeberechtigung 

Teilnahmeberechtigt an der Verlosung sind alle natürlichen Personen, die mindestens das 18. Lebensjahr vollendet und ihren Wohnsitz in Deutschland haben. 

Mitarbeiter der HOCHBAHN, Mitarbeiter von Tochterunternehmen der HOCHBAHN und an der Entwicklung und Durchführung der Verlosung beteiligter Unternehmen sowie deren Familienangehörige sind nicht zur Teilnahme berechtigt.  

Gewinnspielvereine sowie automatisierte Gewinnspiel-Dienste sind nicht teilnahmeberechtigt. 

Die HOCHBAHN behält sich vor, Teilnehmer von der Teilnahme an der Verlosung bei Verstößen gegen die Teilnahmebedingungen auszuschließen. Ausgeschlossen werden insbesondere Teilnehmer, die sich unredlicher bzw. unerlaubter Hilfsmittel bedienen, die unwahre Angaben zu ihrer Person machen oder sich durch Manipulation Vorteile verschaffen bzw. zu verschaffen versuchen. In diesen Fällen behält sich die HOCHBAHN vor, Ausschlüsse von der Verlosung des Gewinns auch nachträglich auszusprechen, den Gewinn nachträglich abzusprechen und diesen zurückzufordern. 

 

§ 2 Teilnahme, Anmeldeschluss 

(1) Unter allen Teilnehmenden, die von Montag, 16. September 2019, 09.00 Uhr bis Freitag, 20. September 2019, 12 Uhr, gemäß der Teilnahmebedingungen ordnungsgemäß teilgenommen haben, werden5 x 2 Kinotickets für den Film Deutschstunde am 28. September 2019 um 18.45 Uhr und 1 x 2 Tickets für den Eröffnungsfilm Die schönste Zeit unseres Lebens am 26. September 2019 für dasFilmfest 2019“, welches vom 26. September bis zum 5. Oktober 2019 ganztägig in Hamburg stattfindet, verlost. 

(2) Die Teilnahme an der Verlosung erfolgt durch eine E-Mail an gewinnspiel@hochbahn.de. In der E-Mail muss der Teilnehmende unter dem BetreffFilmfest“ den eigenen sowie den vollständigen Namen der Begleitperson nennen, die ihn zu der VeranstaltungFilmfest 2019“ begleiten soll. Das Senden der E-Mail muss bis spätestens Freitag, 20. September 2019, 12.00 Uhr erfolgt sein. Durch die Teilnahme werden die Teilnahmebedingungen anerkannt. 

(3) Durch die Teilnahme entsteht kein Anspruch auf einen Gewinn. 

 

(4) Der Gewinner erklärt sich damit einverstanden, dass sowohl sein vollständiger Name, als auch der seiner Begleitperson sowie seine E-Mail-Adresse an den Organisator desFilmfest 2019“ weitergegeben werden. 

 

§ 3 Gewinnermittlung, Gewinne, Benachrichtigung 

(1) Im Rahmen der Aktion wird ein Gewinner ausgelost: 

Die Gewinner werden am 20. September 2019 nach 12 Uhr per E-Mail von der HOCHBAHN über den Gewinn informiert. Die Gewinner Tickets werden an den Organisator desFilmfest 2019“ weitergegeben. Dieser schreibt die Gewinner auf die jeweilige Gästeliste und meldet sich dann mit weiteren Informationen bezüglich des Ablaufs der Gewinneinlösung per Mail. Die HOCHBAHN haftet nicht für den ordnungsgemäßen und rechtzeitigen Zugang der Gewinnbenachrichtigung und des Gewinns. 

(2) Eine Barauszahlung, ein Tausch oder eine Übertragung des Gewinns auf eine andere Person ist ausgeschlossen. 

 

§ 4 Vorzeitige Beendigung 

Die HOCHBAHN behält sich vor, die Verlosung jederzeit ohne gesonderte Ankündigung oder Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Dies gilt insbesondere für Fälle, in denen die ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels aus technischen Gründen (z.B. Viren im Computersystem, Manipulation oder Fehler in der Hard- oder Software) nicht gewährleistet ist. 

 

§ 5 Haftung 

Eine Haftung der HOCHBAHN ist, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.