Barrierefreier Ausbau

Hamburgs großes Lift-Programm

U-Bahn-Haltesstellenübersicht zum barrierefreien Ausbau
U-Bahn-Haltestellenübersicht zum barrierefreien Ausbau © HOCHBAHN

 

Die Nächsten, bitte! Die Arbeiten der HOCHBAHN für den barrierefreien U-Bahn-Haltestellenausbau in Hamburg laufen weiter auf Hochtouren. Ziel des vom Senat geförderten Projektes „Barrierefreier Ausbau“ sind noch mehr Aufzüge an noch mehr Haltestellen. Und das im Turbotakt!

 

So liften wir 2018

 

Dieses Jahr biegt das Großprojekt auf die Zielgerade ein: Im Jahr 2018 baut die HOCHBAHN an insgesamt 14 Haltestellen, die dann über Aufzüge, erhöhte Bahnsteige und Orientierungshilfen für sehbehinderte Menschen verfügen.

Im laufenden Jahr werden allein acht Haltestellen fertig: auf der Linie U1 sind es die Haltestellen Langenhorn Nord und Meiendorfer Weg, auf der U2 die Haltestellen Hagendeel und Joachim-Mähl-Straße sowie auf der U3 die Haltestellen Hoheluftbrücke, Uhlandstraße, Lübecker Straße und Habichtstraße. Ein Lifting für insgesamt weit über 80.000 Fahrgäste, die diese Haltestellen täglich nutzen! Bereits im Januar ging die U2-Haltestelle Merkenstraße barrierefrei ans Netz.

 

 

Haltestelle Kellinghusenstraße Aufzug
Barrierefrei: die Kellinghusenstraße.
Haltestelle Christuskirche
Die Haltestelle Christuskirche.
Haltestelle Eppendorfer Baum
Und auch die Haltestelle Eppendorfer Baum.

Sechs U1-Haltestellen auf einen Streich

 

 

Und der Kraftakt geht weiter. Die HOCHBAHN wird in diesem Jahr alle noch fehlenden Haltestellen auf dem östlichen Ast der Linie U1 in Angriff nehmen: Lohmühlenstraße, Lübecker Straße, Ritterstraße, Wandsbeker Chaussee, Straßburger Straße und Alter Teichweg. Im Frühjahr 2018 geht es los. Ab Sommer 2019 können dann die täglich über 100.000 Fahrgäste noch bequemer ein-, aus- und umsteigen.

 

 

Auf der Zielgeraden

 

Ende 2018 sind dann 80 Prozent aller U-Bahn-Haltestellen in Hamburg barrierefrei - noch Mitte 2012 waren es gerade einmal gut 40 Prozent. Im Jahr 2021 sollen dann sogar 95 Prozent aller Haltestellen auch älteren Menschen, Eltern mit Kinderwagen und Fahrgästen mit Handicap einen einfachen und bequem Zugang zur U-Bahn bieten.

 

 

Hier erhalten Sie einen Überblick über die Umbaumaßnahmen sowie alle künftig barrierefreien Haltestellen auf einen Blick:

Haltestelle Ohlstedt Aufzug
Auch die U1-Haltestelle Ohlstedt ist bereits barrierefrei ausgebaut. Hier wurde im Herbst 2016 der neue Aufzug in Betrieb genommen. © HOCHBAHN