Busse

Gehören zum Stadtbild wie der Michel: die HOCHBAHN-Busse.

2017 legten unsere Busse zusammen über 50 Millionen Kilometer zurück, was mehr als 1.350 Erdumrundungen entspricht – echter Bus-Hochleistungssport. Allein im Hamburger Stadtverkehr kommen sie jeden Tag auf ca. 137.000 Kilometer. Auf den über 100 Buslinien sind die unterschiedlichsten Bustypen unterwegs – vom kleineren Stadtbus bis hin zum  XXL- bzw. Doppelgelenkbus.

Alle Busse sind moderne Niederflurfahrzeuge mit einem tieferliegenden und absenkbaren Boden. „Was die Technologie der Busse angeht, spielt Hamburg in der Königsklasse, mit absoluter Vorbildfunktion“, so Carsten Willms, Verkehrsexperte des ADAC.

 

Die Busse auf der Linie 109. Europas erster Innovationslinie.

Die Linie 109 ist eine der schönsten Buslinien Hamburgs und führt auf einer 9,3 Kilometer langen Strecke von Alsterdorf über Winterhude bis in die Hamburger Innenstadt und zurück. Die Linie 109 ist auch die erste Innovationslinie Europas.

Hier hat die HOCHBAHN alle relevanten innovativen Antriebstechnologien für den Busverkehr von morgen getestet - und sich für den Einsatz von batteriebetriebenen Elektrobussen entschieden.

Alle innovativen Antriebe wurden auf der Linie unter gleichen Rahmenbedingungen im täglichen Praxisbetrieb „auf Herz und Nieren“ geprüft. Das hat einen bestmöglichen Überblick über die Vor- und Nachteile der einzelnen Technologien gebracht. Auf diese Weise sind wir dem Ziel eines nachhaltigen und emissionsfreien Busverkehrs für unsere Stadt jeden Tag ein Stück näher gekommen. Mit weniger CO2, weniger Lärm – und mehr Komfort für die Fahrgäste. Mehr dazu erfahren Sie hier.

 

MetroBus-Linie 5: eine der am stärksten frequentierten Linien Europas.

Die  MetroBus-Linie 5 zwischen Burgwedel und Hauptbahnhof ist mit ca. 60.000 Fahrgästen täglich nicht nur eine der am häufigsten genutzten Buslinien Hamburgs, sondern ganz Europas. Kein Wunder also, dass die HOCHBAHN hier gleich 26 Doppelgelenkbusse einsetzt. Mit einer Länge von 25 Metern sind sie die längsten Niederflurbusse der Welt. Im Vergleich zu konventionellen Gelenkbussen bieten sie eine 30 Prozent höhere Kapazität – so können bis zu 40 Fahrgäste zusätzlich mitfahren.

 

FIMS – unser Fahrgast-Informations- und Management-System.

Mit unserem ausgeklügelten Fahrgast-Informations- und Management-System, kurz FIMS genannt, informieren wir Sie  über die exakten Abfahrtszeiten der Busse und eventuell auftretende Störungen.

 

Präzise Informationen im Bus – für Fahrerinnen, Fahrer und für Fahrgäste gleichermaßen.

Unsere Busfahrerinnen und Busfahrer haben nicht nur die Straße, sondern immer auch aktuelle Daten zur Fahrplanlage im Blick. Ein Blick auf ihr Display zeigt ihnen ihren Linienweg und die Fahrplanlage (zu früh, zu spät oder „just in time“). Zusätzliche Hinweise geben an, ob sie beispielsweise auf Fahrgäste warten müssen oder wie sie Verkehrsbehinderungen umfahren können.

Via Display gut informiert sind aber auch unsere Fahrgäste. Es zeigt ihnen stets jeweils die nächste Haltestelle an, die zudem auch automatisch über die Bordlautsprecher angesagt wird.