Top Navigation Teaser

>> mehr Sichtbar

Seiten Eigenschaften

Beschreibungstext für Listeneinträge... [/IfEditMode]

An Haltestellen

Besser als nachdenken: vorausdenken.

Wir überlegen uns schon vor einem Ernstfall alle möglichen Szenarien, die ein Sicherheitsrisiko darstellen könnten. Und entwickeln dann gezielt Gegenmaßnahmen. Und wenn wir eine Lösung gefunden haben, denken wir schon an die nächste Herausforderung. Denn Sicherheitsmanagement ist wie ein modernes Verkehrsnetz: immer in Bewegung.

Halten Sie bitte Abstand zu den ein- und ausfahrenden U-Bahn-Zügen. Betreten Sie den weißen Sicherheitsstreifen an der Bahnsteigkante nur beim Ein- und Ausstieg und halten Sie sich nach dem Piepton von den Türen fern, denn sobald dieser ertönt und die Türen geschlossen sind, fährt die U-Bahn ab.

Das Rauchverbot auf den U-Bahn-Haltestellen soll nicht nur unsere Fahrgäste vor den Folgen des Passivrauchens schützen. Weggeworfene, noch glimmende Zigaretten können zusammen mit dem Fahrtwind der Züge z. B. Papier oder Laub entzünden und so Brände auslösen.

Unsere Kameraüberwachung dient Ihrer Sicherheit. Betätigen Sie z. B. den Notruf an der Rufsäule, hat die Leitstelle Sie und die Situation sofort im Blick und kann so noch besser beurteilen, welche Hilfsmaßnahmen einzuleiten sind.

Nutzen Sie bei Gefahren am Bahnsteig – z. B. wenn sich Personen auf dem Gleis befinden – den Nothalt. Dadurch werden ein- oder ausfahrende Züge angehalten. Der Nothalt befindet sich auf jedem U-Bahnsteig an der Rufsäule.

Auf jedem U-Bahnsteig können Sie an der Rufsäule Kontakt zur Leitstelle aufnehmen. Und das übrigens nicht nur im Notfall, sondern auch, wenn Sie z. B. Fragen zum Fahrplan oder zu den Tarifen haben.

An den Rolltreppen haben Sie die Möglichkeit, diese sofort anzuhalten, wenn beispielsweise jemand gestürzt ist. Ein Notstopp-Knopf oder -Hebel befindet sich in der Regel an der kleinen silbernen Säule vor der Rolltreppe, auf der die jeweilige Fahrtrichtung der Rolltreppe angezeigt wird.

Achten Sie bitte immer auf Durchsagen in der U-Bahn und auf den U-Bahn-Haltestellen. Folgen Sie im Notfall den Hinweisen zum Verlassen der U-Bahn-Haltestellen.

Die Fluchtwege auf den U-Bahn-Haltestellen sind durch grüne Schilder markiert. Folgen Sie einfach der Richtung der Pfeile. Der überwiegende Teil unserer unterirdischen U-Bahn-Haltestellen verfügt über mindestens zwei Ausgänge.

Im Notfall können Sie die Tunnel zwischen den U-Bahn-Haltestellen über Notausstiege verlassen. Diese sind durch blaue Leuchten markiert. Der Fluchtweg zur nächsten Haltestelle oder zu einem Notausstieg beträgt maximal 300 Meter.

In den Tunnelhaltestellen zeigen Hinweisschilder den Standort von Wandhydranten an. Sie können im Brandfall von Ihnen oder unserem Betriebspersonal eingesetzt werden. Zudem befindet sich im unteren Teil der Rufsäulen jeweils ein Hand-Feuerlöscher.

Für mehr Sicherheit und Sichtbarkeit sind alle unsere Fahrgastunterstände an den Bushaltestellen im Hamburger Stadtgebiet beleuchtet.