Top Navigation Teaser

>> mehr Sichtbar

Seiten Eigenschaften

Beschreibungstext für Listeneinträge... [/IfEditMode]

Strategie

Je besser die HOCHBAHN, desto besser für Hamburg.

 

Hamburg boomt – sowohl in wirtschaftlicher Hinsicht als auch bei den Einwohnerzahlen. Die Folgen: Neue Wohnungen werden gebaut, neue Quartiere entstehen, die Anforderungen an Mobilität steigen und werden immer vielfältiger.

 

Die Steigerung unserer Fahrgastzahlen ist ein wichtiger Stellhebel, um die Herausforderungen der Zukunft in puncto Stadtentwicklung und Umweltschutz zu meistern. Denn: Jeder Fahrgast in Bussen und U-Bahnen leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Und damit auch für mehr Lebensqualität in unserer Stadt.  

 

Außerdem: Je weniger Menschen mit eigenen Pkw fahren, desto stärker werden Hamburgs Straßen zugunsten des notwendigen und nicht verlagerbaren Wirtschaftsverkehrs entlastet. Also für jene Art von Straßenverkehr, der die positive wirtschaftliche Entwicklung und den Wohlstand unserer Stadt sichert.

 

 

Die HOCHBAHN sorgt für ...

 

... einen leistungsstarken Nahverkehr:

Zusätzliche Fahrgäste bedeuten auch, dass ausreichend Platz in Bussen und Bahnen vorhanden sein muss, um die Qualität der Fahrten mit der HOCHBAHN zu sichern. Auch die frühzeitige Anbindung neuer Quartiere an den ÖPNV (Öffentlichen Personennahverkehr) muss sorgfältig – und rechtzeitig – geplant werden.

 

... flexible Mobilität:

Gibt es ein attraktives Gesamtangebot von sich ergänzenden Verkehrsmitteln, so fällt der Verzicht auf den eigenen Pkw leichter. Die HOCHBAHN hat diesen Trend erkannt und verknüpft verschiedene Mobilitätsangebote intelligent miteinander, um für alle Fälle des mobilen Lebens das passende Verkehrsmittel zu bieten.

 

... Umwelt- und Ressourcenschutz:

Die Stadt Hamburg hat sich zu sehr ambitionierten Klimaschutzzielen verpflichtet. Eine Voraussetzung für das Erreichen dieser Ziele: Immer mehr Menschen verzichten auf das eigene Auto und fahren mit der HOCHBAHN. Gleichzeitig steigern wir mit neuen Antriebstechnologien wie dem Brennstoffzellenbus die ökologische Effizienz unserer Verkehrsmittel.

 

... wirtschaftliche Vernunft:

Die HOCHBAHN muss sehr verantwortungsbewusst mit den zur Verfügung stehenden Mitteln wirtschaften. Daher wägen wir sehr genau ab, welche Vorhaben finanziert werden.

 

... höchste Wettbewerbsfähigkeit:

Gut ist niemals gut genug. Wir arbeiten ständig daran, die Effizienz unserer Leistungserbringung sowie unser Qualitätsniveau in allen HOCHBAHN-Bereichen weiter zu erhöhen.

 

... für attraktive Arbeitsplätze:

Um Hamburg zuverlässig voranzubringen, braucht es qualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dafür tut die HOCHBAHN Einiges: zum Beispiel mit flexiblen Arbeitszeit- und Vergütungsmodellen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit.